Ich brauche eure Hilfe

  • Hallo zusammen,

    ich stehe vor einem Problem das mir echt Bauchschmerzen bereitet.

    Meine Meisterschule hat dicht gemacht, daher fehlen mir nun 3 Monate, die es gebraucht hat eine neue schule zu finden die mich auch mitten im Kurs nimmt, an Unterricht.


    Meine Frage ist nun, habt Ihr für jedes Fach "Hand-Outs" oder kurzfassungen aller Fächer für die BQ die ihr mir zum Lernen geben könnt?

    In den letzten Monaten kamen auf die Schließung der Schule noch 2 Corona-Infektionen, Ungerwöhnlich viel Arbeit in der Firma, meine beiden Kinder mit häufigen Krankheitstagen, an denen ich dann leider auch nicht wirklich lernen konnte und ein Bandscheibenvorfall hinzu.


    Ich weiß es hört sich alles nach Ausreden an, aber ich brauche wirklich eure Hilfe, sonst sieht es für mich bei der BQ ende diesen Monat nicht gut aus.

    Danke schon mal für eure Hilfe/Antworten.


    Liebe Grüße

    Markus ;( ;( :|

  • @Gast Industriemeister forum wird durch Werbung finanziert.
  • Für die BQ solltest du Dich intensiv mit alten Prüfungen auseinandersetzen, ich glaube das bringt dir mehr was als versuchen den kompletten Lernstoff in Eigenregie reinzuprügeln. Die Lehrbücher von Dieckemann & Weber würden sich aber anbieten, falls du was nachschlagen willst - die sind auch nicht so dick wie das Lehrbuch vom Kiehl Verlag.

    :BQ: 07/21 :ada: 02/22 :IM: 06/22

  • Alte Prüfungen ja aber nicht nur.


    Gerade die letzten BQ Prüfungen unterscheiden sich schon teilweise total von den Prüfungen vor 2015. Zumindest in der Art der Aufgaben und der Fragestellung. So ist zumindest mein Empfinden.

    Vorallem sind Themen wie z.B. Digitalisierung da kaum vorgekommen.


    Besser ist es wenn man auch den Bereich um die Fragen herum versteht, die Zusammenhänge.


    So gibt's in der Prüfung nicht ganz so schnell die ein oder andere böse Überraschung.

    :ada:-10/2018 :BQ:-11/2019 :HQ: -05/2021 :IM: Metall




  • Vielen Dank für diese Tipps!

    Wenn man sich damit diszipliniert beschäftigt, dann braucht man nicht zu Meisterschule?

    Das ist jetzt meine persönlich Meinung:


    Ich denke eine Meisterschule ist nicht notwendig um die IHK Prüfungen zu bestehen. Genug Selbstdisziplin und genug Übung/Routine im rechnen der Aufgaben sowie das Auswendiglernen reicht.


    Man muss aber dazu sagen, dass bei der Meisterschule die Dozenten jede Information nochmal anders (und vielleicht auch besser/deutlicher) aufbereiten und erklären. Darüber hinaus ist die Meisterschule nicht nur dafür da, dich auf die IHK Prüfungen vorzubereiten, sondern eben auch, auf das spätere Meisterleben. Und diese "Erfahrungen" die man dort mitbekommt, sind genauso wichtig wie das eigentliche Fachwissen zum bestehen der IHK Prüfung.

  • nicht zu vergessen das Kiehlbuch. Mir hat das immer sehr gut geholfen.

    Ich habe das Buch nach wenigen Tagen bei Seite gelegt und habe mir die Bücher von Dieckeman-Weber noch gekauft, diese waren für mich verständlicher und auch nicht so ein dicker Wälzer als wie vom Kiehl Verlag - da war man schon demotiviert wenn man das schwere Buch hochgehoben hat

    :BQ: 07/21 :ada: 02/22 :IM: 06/22

  • Cosmo2022

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.
  • Hallo,


    kann sagen (habe beide Sätze hier) das die Kiehl Bücher sehr weit ausholen und bis ins kleinste Detail alles beschreiben, was nicht heist das man es dann auch versteht. Sie hangeln sich genau an den Rahmenlehrplan. Da sind die Dieckeman-Weber Bücher etwas Kompakter gehalten, auch von der Schriftlichen Sprache verständlicher. Dabei werden aber auch einige Themen etwas gröber nur angerissen (was aber zur Prüfung ausreicht, wenn man es weis).


    Schule ist für mich unerlässlich, da mir dort viele Sachen erst verständlich gemacht wurde, besser zum greifen oder auch Beispiele genannt werden. Zum Beispiel im Fach BWH - der BAB, vorher nichts mit zu tun gehabt und im Buch ne Tabelle mit vielen Zahlen gesehen. Da war es in der Schule hilfreich den auch mal besprochen zu haben.


    Dies ist aber auch nur meine Persönliche Meinung.


    Hatte zudem mal den AEVO-Schein in einem Online Kurs angefangen, wenn ich das Thema nicht in der Schule gemacht hätte, hätte ich wahrscheinlich die Prüfung verkackt und nicht direkt beim 1. mal bestanden.


    LG Cosmo

    Gruss Cosmo


    :ada: August 2022


    Coming soon (November 2022)


    :BQ: :HQ:



    Teilnehmer an der IFF Köln - Institut für Führungs- und Fachkräfte 8)

    Unser Lehrgangs-Credo "50% - Reicht"!

    Einmal editiert, zuletzt von Cosmo2022 ()

  • Servus zusammen,


    Ich brauche Hilfe in BKW (Betriebskosten wessen) , ich habe in NOV 22 HQ Prüfung und das Fach bereitet mir Kopfschmerzen, kann mir einer von euch helfen oder gibt es vielleicht eine Online Lerngruppe von ich mich anmelden kann.


    vielen dank vorab.


    Grüße aus München

  • Wenn man sich deinen Verlauf mit div. MEP, nachschreiben usw. anschaut dürfte eine Lerngruppe da nicht mehr wirklich helfen. Zudem bringt das jetzt knapp 1 Monat vor der Prüfung auch nichts mehr.


    Für BWK muss man schon BWH perfekt beherrschen weil es darauf aufbaut und dann sollte man die Plankostenrechnung können. Wenn man aber jetzt 1 Monat vor der Prüfung "Kopfschmerzen" hat dann ist es wohl zu spät.


    Sinnvoller wäre es eher mit einem Dozenten Privat Stunden zu machen, wenn man so starke Probleme hat.

    :ada::BQ::HQ::IM:12/2019 Industriemeister Elektrotechnik (AIT (T2) )

  • Wie wärs mit YouTube? Ich schau mir da generell viel für BWH/BKW an, halt nicht speziell nach Meister suchen sondern für Fachwirte oder so die haben einen ähnlichen BWL „Lehrplan“ kommt aber natürlich auch drauf an wo jetzt dein Problem liegt in der Studyflixapp zb hats auch ne Menge Erklärungsvideos oder wenn’s fürs üben von Aufgaben ist und man die ganzen alten Prüfungen durchhat kannst auch bei den Betriebswirten schauen da sind auch viele Sachen bei aber halt teilweise ne Stufe schwerer/komplizierter

  • Auch wenn du das nicht hören magst, verschieb die Prüfung ein halbes Jahr nach hinten, analysiere deine Lücken und versuche dann darauf aufzubauen. Einfach mal eben so den Stoff neben den anderen Inhalten zu lernen, die du ja auch noch vertiefen musst ist so gut wie unmöglich. Warum bildest du keine Lerngruppe mit den anderen wo du den Meister machst. Auch eine Info aus welcher Ecke du eigentlich kommst wäre hier hilfreich, solltest du hier aus Wuppertal oder Umgebung kommen könnte ich dich ein wenig unterstützen.


    Und jetzt wieder einmal an ALLE die meinen das das Lernen und Bestehen mal eben so nebenbei funktioniert, so geht es nicht, wie immer kommen hier und in anderen Forums jedes Jahr die Bitte um Hilfe das man kurz vor der Prüfung steht und so gut wie keine Ahnung hat was die überhaupt wollen.


    Den Meister haben wir nicht geschenkt bekommen, sondern den haben wir uns verdient weil wir uns mit den Themen und den Inhalten auseinander gesetzt haben, und das macht man auch noch danach wenn man sich den Meisterbrief zu Hause oder im Büro aufgehangen hat, hier lernt man nie aus. Und dann fragen sie sich warum so viele durchfallen, nein die Fleißigen und Ehrgeizigen fallen nicht durch sie bestehen, und aus eigener Erfahrung weiss ich das mindestens 50% vorher Aufgeben, nicht zur Prüfung gehen oder es einfach im Sande verlaufen lassen.


    In diesem Sinne allen Leuten bei der Prüfung viel Spaß, sie brauchen kein Glück den sie haben gelernt und ihr Wissen dabei. Allen anderen sei gesagt lernt lieber erst einmal vernünftig und dann macht die Prüfung, und es gibt nichts schlimmeres als bei einem Gespräch wenn es um das Einbringen von Fachwissen in der Firma geht durch Unwissenheit zu glänzen weil man alles mit dem halben Arsch gemacht hat.



    :ada: 2019 :BQ: 2019 :HQ: 2020 Logistikmeister                           :IMM:2021 Logistikmeister

                                                               :HQ: 2021 Meister für Kraftverkehr :IMM: 2021 Meister für Kraftverkehr

  • Zitat

    Und jetzt wieder einmal an ALLE die meinen das das Lernen und Bestehen mal eben so nebenbei funktioniert, so geht es nicht, wie immer kommen hier und in anderen Forums jedes Jahr die Bitte um Hilfe das man kurz vor der Prüfung steht und so gut wie keine Ahnung hat was die überhaupt wollen.

    Das war doch schon immer so gewesen. Und leider ist dann für die meisten trotzem das Skript, der Dozent, der Träger, die IHK Schuld.,


    Kann auch nur sagen, das bei uns "JEDER" der fleißig gelernt hat alle Prüfungen beim ersten Mal bestanden hat. Und da waren auch Schichtarbeiter und Familenväter dabei.

    :ada::BQ::HQ::IM:12/2019 Industriemeister Elektrotechnik (AIT (T2) )

  • Erstmal vielen dank für die zahlreiche Antworten,

    Ich weiss dass ich mehr tun muss wie alle anderen, nichtsdestotrotz gebe ich nicht auf.

    das Wort #Motivation ist hier scheinbar fremd aber ok, mit der aussage "es bereitet mir Kopfschmerzen" ist damit gemeint, dass ich zu manchen Aufgaben in BKW kein Anhaltspunkte finde.


    rsiranton Ich muss mich nicht schämen oder mich Rechtfertigen vor dir.

    ich habe nur nach Hilfe gefragt mehr nicht.

    ich habe noch keine HQ Prüfung geschrieben und BQ habe ich beim zweimal geschafft, wo ist das Problem jetzt?

    Manchen haben überhaupt nicht geschafft , also komm schon!!!!!


    aber trotzdem vielen dank. :)

  • Zitat

    rsiranton Ich muss mich nicht schämen oder mich Rechtfertigen vor dir.

    ich habe nur nach Hilfe gefragt mehr nicht.

    ich habe noch keine HQ Prüfung geschrieben und BQ habe ich beim zweimal geschafft, wo ist das Problem jetzt?

    Manchen haben überhaupt nicht geschafft , also komm schon!!!!!


    Wie gesagt, wenn man knapp 2 Monate vor der Prüfung erst eine Lerngruppe sucht und noch Probleme in BKW hat ist es eigentlich zu spät. Vor allem wenn man wie du schon Probleme in der BQ hatte und wußte, das es schwer wird.

    :ada::BQ::HQ::IM:12/2019 Industriemeister Elektrotechnik (AIT (T2) )