Themen der HQ- und BQ-Prüfung

  • Hallo

    Die BQ-Prüfung ist gut gelaufen. Nun geht´s an die Vorbereitung zur HQ im November. Über eines bin ich mir noch immer nicht ganz klar. Es heisst, dass in der HQ-Prüfung teils die gleichen Fragen vorkommen können, was ZIB, BWL, Recht und MIKP betrifft. Hat da jemand mehr Info´s, Erfahrungen oder sogar klare Angaben der IHK dazu ?

    Unterscheidet sich das vielleicht je nach Fachrichtung ? Gibt es so etwas wie einen Mindestanteil an "alten" BWL-Fragen, die vorkommen müssen ?

  • @Gast Industriemeister forum wird durch Werbung finanziert.
  • Jo, hätte mich gewundert ;) Wenn ich Kollegen, Kursteilnehmer und Dozenten richtig verstanden habe, dann wird in der HQ nur eine Break-Even-Aufgabe in ein konkreteres, betriebliches Beispiel eingebaut.

    Ist das so ?

    Falls ja, geht es dann eher darum, darauf zu kommen, worum es geht ? Was gefragt wird ?

    Ergo: Nicht schwieriger, aber schwerer auf den Sinn der Aufgabe zu kommen ?

    Ich versuche ein Gefühl dafür zu bekommen, was mich da erwartet.

    Macht es Sinn, alte Aufgaben nochmal durch zu ackern ? Was hilft es, sicher rechnen zu können, wenn ich nicht erkenne, was man von mir will.

    Das hieße für mich, möglichst viele verschwurbelte Fragen zu lesen, die das gleiche meinen, die gleiche Aufgabe verlangen.

  • Hallo

    Die BQ-Prüfung ist gut gelaufen. Nun geht´s an die Vorbereitung zur HQ im November. Über eines bin ich mir noch immer nicht ganz klar. Es heisst, dass in der HQ-Prüfung teils die gleichen Fragen vorkommen können, was ZIB, BWL, Recht und MIKP betrifft. Hat da jemand mehr Info´s, Erfahrungen oder sogar klare Angaben der IHK dazu ?

    Unterscheidet sich das vielleicht je nach Fachrichtung ? Gibt es so etwas wie einen Mindestanteil an "alten" BWL-Fragen, die vorkommen müssen ?

    Die BQ Prüfungen sind die Basisqualifikationen. Heisst, auf diese Basisqualifikationen baut die HQ (Hauptqualifikationen) auf.

    Natürlich wird dann auch Wissen aus der BQ Vorbereitung abgefragt. Das können Dinge wie Wichtig/Dringlichkeit sein, ABC Analyse, BWL fixe und variable Kosten usw.

    Wichtig dabei zu wissen ist, dass es nicht einfach eine stumpfe Frage oder Aufgabenstellung wie "Was ist die ABC Analyse?" oder "rechnen sie dieses ABC Analyse aus" sein wird. Bei den HQ Prüfungen wird es so sein, dass die Fragestellungen viel komplexer sein werden und aufeinander aufbauen. So werden bei einer Aufgabenstellung mehrere Dinge abgefragt, dessen zusammenhang zu Verknüpfen musst, um die richtige Antwort geben zu können.

  • Ja, das klingt ganz so, wie es die meisten auch beschreiben. Ist ja eigentlich ein Vorteil, wenn so stimmt.

    Theoretisch ist es ein Vorteil!

    Bei der BQ lernt man (im Normalfall) viel neues. Da kommt eine Menge Wissen auf einen zu, was man so noch nicht gehört hat.

    Bei der HQ frischt man in der Regel nur nochmal alles aus der Ausbildung auf und kriegt vielleicht ein paar kleinere Dinge als neues Wissen hinzu.

    Daher sagen die meisten auch, dass die HQ Prüfungen definitiv leichter als die BQ Prüfungen war (vorallendingen alle Prüflinge vor 2018 sagen dies).

    Die Schwierigkeit liegt nun nur noch dadrin, beides gut zu kombinieren und niederzuschreiben.


    ps: Mittlerweile kommt aber auch in den HQ Prüfungen immer mehr neues dran, sodass auch hier das Wissen breit gefächert sein sollte. Allgemeinwissen sollte aufjedenfall vorhanden sein.